NATUR, 2. MAI

2017-05-15T16:36:00+00:00

Einmal muss ich etwas dazu schreiben: ich geniesse unendlich, immer und immer wieder mit dem Fahrrad durch die Natur zu fahren, ich werde es nie müde, diese wunderbaren Wiesen zu bestaunen, den Frühling, die Störche, abends zirpen unendlich viele Grillen, mittlerweile kenne ich nun auch schon den warmen Wind des Föns, den „Rebenkocher“ wie jemand zu [...]

TOSTERS-LIECHTENSTEIN-BUCHS, 1. MAI

2017-05-15T14:48:30+00:00

Ich wache schon auf mit dem Üben von Harmonie Musikern. Es regnet, es ist kühl, es ist ein richtig ungemütlicher Montag. Ich habe eine Verabredung zu der ich einen Zug von Buchs bekommen muss. Ich fahre also mit dem Rad durch Riet, zu meiner üblichen Bushaltestelle in Mauren, um von dort den Bus nach Schaan zu [...]

Triesen, 30.4.

2017-06-04T22:09:40+00:00

Immer wieder höre ich so unglaublich interessante Geschichten darüber, wer sich in Liechtenstein der 1930er und 1940er alles angesiedelt hat, wie es biographisch dazu kam, dass sich hier Barone und Adel aus aller Welt eine Staatsbürgerschaft kauften, dass ungeheuer luxuriöse Villen entstanden und auch dubiose Persönlichkeiten hier unterkamen. Und das in einer Zeit, als um Liechtenstein [...]

SCHAAN, 26. APRIL

2017-05-16T15:31:04+00:00

Ich lese im Jahrbuch 2015 des Literaturhaus Liechtenstein, Thema „Prekär: Stimmen aus dem Tiefparterre“. Das passt zu meiner Woche in Schaan, die diverser nicht sein könnte an Orten und Menschen, denen ich zuhören darf. Wie noch nirgendwo anders verstehe ich hier das Wort „working poor“: „Die Politiker in Liechtenstein stehen an den Seitenlinien, wollen die Entwicklung [...]

VADUZ, 25. APRIL

2017-05-15T14:47:07+00:00

Am Sonntag hatten wir zu einem Brunch ins Museum eingeladen, mit dem Thema des guten Lebens, basierend auf dem Buch „Das Konvivialistische Manifest – Für eine neue Kunst des Zusammenlebens“. Mit ca. 15 Menschen ging es darum, in kleine Gruppen über die gefühlten Qualitäten zu sprechen, die uns ein Empfinden geben, dass wir Teil einer Weltengemeinschaft [...]

24. APRIL

2017-05-15T14:47:21+00:00

„Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, baut man Modelle, die das Alte überflüssig machen.“ Richard Buckminster Fuller Was weiss ich mehr als Zuhörende über die Liechtenstein und sein brachliegendes Ideenkapital, frage ich mich nach jedem Gespräch. Ein Freundin schreibt mir dazu: „Es sind deine Fragen am Ende und deine [...]

23. APRIL

2017-05-30T19:40:21+00:00

„Banknoten sind Wertpapiere auf dem Weg zu ihren Papierwerten“ ist ein Spruch auf einem Multiple des Künstlers Hanspeter Leibold in Triesenberg. Es sei die Kunst der Banker uns klar zu machen, dass Geld mehr ist als das Papier und der Druck. Christina von Braun sprach in ihrem Vortrag darüber, dass die Symbolik des Geldes heutzutage notwendig [...]

HILTI, 22. APRIL

2017-05-15T14:45:51+00:00

'Vorausschauendes Denken' praktizierten die Fürsten des Landes seit Jahrhunderten, höre ich; sie gingen und gehen immer mit den notwendigen Veränderungen mit, Wechsel von Religionen und Zugehörigkeit, schlossen sich manchen europäischen Bewegungen wie dem EWR und der UN an. Wenn es das Fürstenhaus nicht gäbe, gäbe es nichts über den Roten und den Schwarzen, die am Ende [...]

HILTI, 21. APRIL

2017-05-04T16:58:52+00:00

Immer wieder höre ich das Wort „Wünsche“, das die vorbeigehenden Mitarbeiter*innen ihren Kollegen über dieses Kunstprojekt auf ihrem Marktplatz mitteilen. „Wünsche“ haben so einen Anschein von Märchen. Sagte doch ein Triesenberger gestern, sein deutscher Freund würde Liechtenstein als reales Märchenland beschreiben: Man hat liebe und böse Leute sowie einen Prinzen. Und es funktioniert wie im Märchen: [...]

2017-12-01T14:09:52+00:00

https://vimeo.com/213986955